Conditions générales de vente de l’entreprise Heyd-Messzeuge GmbH

Veuillez respecter la valeur minimale de commande de 25,- € net.

§1 Domaine d'application

1.Toutes les offres , livraisons et prestations sont basés sur nos conditions de vente. Elles sont valables pour toutes relations d'affaires ultérieures, même si elles n'ont pas été susmentionnées à nouveau. Les conditions conflictuelles du client sont donc rejetées.

2. Ecarts de ces conditions de vente et de toutes declarations de Heyd-Messzeuge GmbH et de ses cocontractants, sont que valable en forme écrite. Cela est valable aussi pour le renoncement à la clause de la forme écrite

§2 Offre, conclusion du contrat

1. Toutes les offres sont sans engagement et non contractuelles. La conclusion du contrat de vente est faite, quand l'offre est confirmée par écrit.

2. Des dessins, applications, dimensions, poids et autres caractéristiques sont que obligatoire, si cela a été explicitement accordé par écrit.

§ 3 Prix

1. La société Heyd-Messzeuge GmbH est lié aux prix inclu dans l‘offre, 30 jours après la date de remise. Déterminant sont les prix nommé dans la confirmation de commande, en plus de la TVA.

2. Si la livraison résulte plus tard que 90 jours après la conclusion du marché , les prix peuvent évoluer selon l’ appréciation la société Heyd-Messzeuge GmbH. Si les prix évoluent de 15% et plus, le client peut résilier le contrat avec un délai d'exclusion de 10 jours, à compter 10 jous à partir de l’accès de reception. S’il nefait pas valoir ce droit, le prix elevé sera accordé.

3. Si après la conclusion du marché Heyd-Messzeuge GmbH prend connaissance de circonstances aggravantes,qui agissent sur la honorabilité du partenaire de contrat , la société peut renoncer au contrat.

§ 4 Expédition, Emballage

1. Tout les prix se comprennent pour l‘expédition de Ostfildern ou Esslingen. L’emballage n’est pas compris dans le prix.

2. L’expédition de la marchandise( ou plutôt des articles?), résulte à la facturation et la responsabilité de l’acheteur. Si l’acheteur souhaited’exporter la marchandise à l’étranger, l’acheteur assume la résponsabilité pour l’expédition.

3. L’acheteur assume la résponsabilité, dès que la marchandise quitte l’entrepôt de l’entreprise Heyd-Messzeuge GmbH pour l’expédition.

§ 5 Délai de livraison

1. Les dates de livraison ainsi que les délais de livraison sont que liantes, si cela a été explicitement accordé par écrit.

2. Un retard de la livraison et prestation, à cause d’une force majeure ou d’évenements, qui peuvent véritablement influencer ou suspendrela production de Heyd-Messzeuge GmbH (par exemple des grèves, lock-out, audition, dommage de l'incendie ou l’empêchement d’arrivée pour la société Heyd-Messzeuge en vertu de ces évenements ). Dans ces cas là, Heyd-Messzeuge GmbH n’a pas à assurer le délai de livraison, même si cela a été explicitement accordé. Cela autorise plutôt, de reporter la livraison ou la prestation pour la durée de l’empêchement en plus d’un délai de démarrage ou si vous souhaitez renoncer au contrat à cause de partie non-accompli.

3. Si l’empêchement dure plus de 3 mois, le client est autorisé de fixer un délai adapté, après l’écoulement du délai, il est autorisé de renoncer au contrat.

4. D'ailleurs le client est autorisé de fixer un délai supplémentaire d’au moins 3 semaines, en cas de livraison retardée . Après l’écoulement du délai, il est autorisé de renoncer au contrat, à condition que la marchandise ne soit pas produit en partie et annoncée pour l’expédition.

5. L’entreprise Heyd-Messzeuge GmbH est à tout moment autorisé à faire des livraisons et prestations partielles.

§ 6 Droit de garantie des vices cachés

1. Le client a directement à contrôler la marchandise et de reclamer par écrit d’éventuelles défectuositées au plus tard cinque jours après l’arrivée de la marchandise au lieu de destination. Des défectuositées masquées sont à déclarer immédiatement après la constatation.

2. L’entreprise Heyd-Messzeuge GmbH doit avoir la possiblilité de contrôler la défectuositée.

3. Si les défauts de matériel et finition sont représentés par Heyd-Messzeuge GmbH, l’entreprise a le choix entre une livraison de remplacement ou une élimination gratuite de la défectuositée. Si la réparation ou le remplacement ne sont pas possibles, elle est en délai ou échou toute autre manière de élimination des défectuositée ou à la livraison de remplacement, le client est autorisé à choisir entre rédhibition (annulation du contrat) ou une diminution du prix (amoindrissement). Autres exigences du client - quoi que soit la raison juridique - en particulier la demande de dédommagement pour dégâts, qui ne resultent pas de l’objet de livraison, sont exclus, sauf si en suivant autre chose a été concillié. Pour le manque des propriétés garanties Heyd Messzeuge GmbH est résponsable dans la mesure où l'assurance a été garantie dans l'utilisation,pour précautionner le client du dégât qui s’est produit.

4. Six mois après réception de la marchandise par le client, les droits de garantie des vices cachés ne peuvent plus être utilisés.

5. Vorstehende Haftungsbeschränkungen gelten unbeschadet der Rechtsnatur der Ansprüche nicht in den Fällen, in denen die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit oder auf fahrlässiger Verletzung von Kardinal- oder vertragswesentlichen Pflichten unserer Geschäftsleitung oder unserer leitenden Angestellten beruht.

6. Übernimmt Heyd-Messzeuge GmbH die vertragliche Verpflichtung, ihre Produkte auf das Vorliegen bestimmter Eigenschaften zu untersuchen, so haftet sie für jedes Verschulden, jedoch nur, wenn der Schaden darauf zurückzuführen ist, dass sie die Prüfvorschriften des Bestellers nicht beachtet hat.

7. Avertissements sur ces conditions générales de vente ne s'appliquent pas aux revendications en vertu de la loi la responsabilité des produits.

8. Les réclamations de garantie contre la société Heyd Messzeuge GmbH sont disponibles uniquement pour les clients directs et ne sont pas transférables.

9. Le transfert des biens à des tierces parties figure comme une acceptation inconditionnelle en relation avec Heyd-Messzeuge GmbH.

§ 7 Quantités, tolérances

1. Die Auftragsmenge gilt ohne besondere Vereinbarung über die Zulässigkeit von Abweichungen nur als ungefähre Menge. Abweichungen von bis zu 10% sind zulässig und bei der Vergütung zu berücksichtigen.

2. Produktionsbedingte Abweichungen in Maßen, Inhalten, Gewichten und Farbtönen sind im Rahmen handelsüblicher Toleranzen zulässig.

3. Heyd-Messzeuge GmbH behält sich das Recht vor, jederzeit technisch oder wirtschaftliche sinnvolle Konstruktionsänderungen auch dann vorzunehmen, wenn der Vertrag über die betreffenden Waren bereits abgeschlossen ist.

4. Für übersandte Muster und Vorlagen wird bei Verlust, Beschädigung oder Bruch kein Ersatz geleistet.

§ 8 Eigentumsvorbehalt

1. Heyd-Messzeuge GmbH behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur Erfüllung sämtlicher ihr gegen den Kunden aus der Geschäftsbeziehung zustehenden Ansprüche vor. Dies gilt auch dann, wenn der Preis für bestimmte, vom Kunden bezeichnete Lieferungen bezahlt ist.

2. Zugriffe Dritter auf das Vorbehaltsgut oder auf abgetretene Forderungen hat der Kunde unverzüglich mitzuteilen. Kosten von Interventionen trägt der Kunde, wenn der Dritte diese Kosten nicht erstattet.

3. Die Verarbeitung oder Umbildung der gelieferten Gegenstände durch den Kunden wird stets für Heyd-Messzeuge GmbH vorgenommen. Werden die gelieferten Gegenstände mit anderen, Heyd-Messzeuge GmbH nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet oder verbunden, so erwirbt sich Heyd-Messzeuge GmbH das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Ware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Für die durch Verarbeitung entstehende Sache gilt im Übrigen das Gleiche wie für die unter Vorbehalt gelieferten Liefergegenstände.

4. Der Kunde ist berechtigt, die Liefergegenstände im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen; anderweitige Verfügungen sind ihm untersagt. Er tritt an Heyd-Messzeuge GmbH jedoch bereits jetzt alle Forderungen ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder Dritte erwachsen, und zwar, unabhängig davon, ob der gelieferte Gegenstand ohne, oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Wird die Vorbehaltsware mit anderen, Heyd-Messzeuge GmbH nicht gehörenden Gegenstände veräußert, oder wird sie bei Ausführung von Werkverträgen als Stoff verwendet, dann erfasst die Abtretung nur den dem Miteigentum entsprechenden Erlösanteil. Zur Einziehung dieser Forderung bleibt der Kunde auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis von Heyd-Messzeuge GmbH, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Heyd-Messzeuge GmbH wird jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und insbesondere keinen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenz- oder Vergleichsverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt. Ist das der Fall, kann Heyd-Messzeuge GmbH verlangen, dass der Kunde die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug geforderten Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen auslegt und dem Schuldner (Dritten) die Abtretung mitteilt. Soweit zwischen dem Kunden und dessen Abnehmern ein Kontokorrentverhältnis nach § 355 HGB besteht, bezieht sich die vom Kunden im Voraus abgetretene Forderung auch auf den anerkannten Saldo sowie im Fall der Insolvenz des Kunden auf den dann vorhandenen Saldoüberschuss.

5. Übersteigt der Wert der Heyd-Messzeuge GmbH gegebenen Sicherheiten deren Forderungen insgesamt um mehr als 10 %, ist sie auf Verlangen des Bestellers verpflichtet, die vorgenannten Sicherheiten insoweit nach ihrer Wahl freizugeben.

§ 9 Zahlung

1. Zahlungen haben innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne jeden Abzug zu erfolgen. Zahlt der Kunde jedoch innerhalb von zehn Tagen ab Rechnungsdatum, kann er ein Skonto von 2 % abziehen.

2. Ein Zurückbehaltungsrecht oder das Recht zur Aufrechnung hat der Kunde nur, wenn seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Das gilt auch für Minderungen.

3. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist Heyd-Messzeuge GmbH berechtigt, die noch unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware zurückzunehmen. In der Ausübung dieses Rechts gilt kein Rücktritt vom Vertrag.

4. Tritt der Kunde unberechtigt von einem bereits erteilten Auftrag zurück, kann Heyd-Messzeuge GmbH Schadensersatz in Höhe von 50 % des vereinbarten Preises verlangen, unbeschadet der Möglichkeit, einen höheren tatsächlichen Schaden geltend zu machen. Dem Kunden bleibt der Nachweis offen, dass ein geringer Schaden entstanden ist.

§ 10 Spezialwerkzeuge, Musterschutz

a) Spezialwerkzeuge bleiben in unserem Eigentum, auch wenn der Besteller sich an den Kosten beteiligt hat.
b) In Bezug auf patent-, muster- und markenrechtlichen Schutz erfolgt die Annahme und Ausführung des Auftrags auf Gefahr und unter Haftung des Bestellers.

Er übernimmt die Haftung dafür, dass durch die Verwendung der von ihm zur Verfügung gestellten Zeichnungen, Mustern und sonstigen Vorlagen Rechte Dritter nicht berührt werden. Werden gegen Heyd-Messzeuge GmbH deswegen Ansprüche erhoben, wird der Besteller Heyd-Messzeuge GmbH von diesen Ansprüchen auf erste Anforderung freistellen.

§ 11 Lieu d'exécution et tribunal compétent

1. Pour toutes les relations juridiques entre les parties, sous réserve des lois de la République fédérale d'Allemagne.

2. L'accomplissement de toutes les obligations découlant de la relation juridique entre les parties est Ostfildern.

3. Le tribunal compétent pour toutes dissensions qui resignent du contrat se trouve à Ostfildern.

4. Si une disposition des présentes Conditions est ou devient invalide, la validité des dispositions restantes ne seront pas affectés. En lieu et place de l'état non valide se produit un autre état ​​de fonctionnement le but commercial de la disposition invalide aussi près que possible.

5. Ces conditions concernent que les commerçant de droit.








© 2017 power by www.sunflower-web.de